Aktuelle Seite: HomeNeuigkeitenOberstufe auf „krass“ Klassenfahrt? Eijo!

Oberstufe auf „krass“ Klassenfahrt? Eijo!

Am Mittwoch, den 15. Mai, sind wir nach Homburg gefahren. Wir mussten mit unserem ganzen Gepäck mit dem Zug fahren und sogar einmal umsteigen! In Homburg angekommen mussten wir mit unseren Koffern zu Fuß in die Jugendherberge gehen. Weil unsere Zimmer noch nicht fertig waren, haben wir unsere Koffer in unserem Tagungsraum abgestellt. Vor dem Mittagessen haben wir noch einen kleinen Abstecher in die Innenstadt von Homburg gemacht. Dort war ein großer Einsatz von Polizei und Feuerwehr zu sehen. Im Saarpfalz-Center sind wir mit der Rolltreppe gefahren und haben uns verschiedene Geschäfte angeschaut. Nach dem Mittagessen konnten wir in unsere Zimmer gehen. Unsere Betten mussten wir selbst beziehen. Am Nachmittag sind wir zu Fuß auf den Schlossberg gelaufen. Nach dem anstrengenden Aufstieg haben wir uns auf den Ruinen des Schlosses Karlsberg ausgeruht. Da oben war es ganz schön windig! Anschließend durften wir auf eigene Faust die Schlossberghöhlen erkunden. Die weiße Frau konnten wir nicht finden. Wieder im Tal angekommen haben wir uns in der Eisdiele erst einmal ein Eis gegönnt. Von dort sind die Jungs in den Media Markt gegangen und haben dort ein bisschen gezockt. Die Mädchen haben in der Zeit Haarschmuck im H&M anprobiert. Bevor wir in die Jugendherberge zurückgelaufen sind, haben wir noch Chips und Popcorn für den Abend gekauft. Denn nach dem Abendessen haben wir es uns in unserem Tagungsraum gemütlich gemacht und bei Chips und Popcorn den Film „Vincent will Meer“ angeschaut.

Nach einem leckeren Frühstück haben wir uns am Donnerstag zu Fuß auf den Weg zum Bahnhof gemacht, um von dort mit dem Bus nach Jägersburg zu fahren. Bei herrlichem Wetter sind wir um die Weiher spaziert. Nachdem wir unsere Lunchpakete gegessen hatten, hat sich unsere Klasse in zwei Gruppen geteilt. Eine Gruppe ist zum Minigolf spaziert. Nach 18 aufregenden Bahnen stand der Gewinner fest. Die zweite Gruppe war im Kletterpark. Dort gab es unterschiedlich schwere Parcours zu bewältigen. Ein todesmutiger Schüler und ein Lehrer haben sich sogar getraut, mit der Seilrutsche über den Jägersburger Weiher hin und zurück zu rasen. Anschließend sind wir mit dem Bus zurück nach Homburg gefahren. Dort wurden wir mit einem tollen Grillbuffet überrascht. Obwohl wir schon sehr müde waren, haben wir uns noch den Film „Der Schlussmacher“ angesehen. Einige von uns haben sogar noch den Schluss gesehen.

Am Freitag stand schon wieder die Heimreise an. Zuerst haben wir noch einmal gut gefrühstückt. Danach haben wir unsere Koffer gepackt, die Betten abgezogen und sind dann zum Bahnhof gelaufen. Dort haben wir am Automaten die Fahrkarten gekauft und sind mit dem Zug nach Kusel gefahren. In der Schule angekommen, haben wir unsere Koffer abgestellt und sind in die Stadt, wo wir zum feierlichen Abschluss noch einen Döner gegessen haben.

Tag der offenen Tür 21.09.2019

Aktueller Speiseplan

Schulessen

aktuellen Speiseplan.

Elternbrief 2019/2020

Sehr geehrte Eltern und Betreuer/innen,

 nun beginnt wieder ein neues Schuljahr und wir möchten Sie über einige wichtige Dinge informieren.

 Abmeldung bei Krankheit

Falls Ihr Kind krank sein sollte oder aus anderen

Weiterlesen ...