Aktuelle Seite: HomeFotosTheatertage 2013

Unsere
3.Theater-Tage!

18.06. – 21.06.2013


Auch dieses Jahr – nun schon zum dritten Mal – haben wir zu unseren Theater-Tagen eingeladen - und viele kamen.
So haben an vier Vormittagsveranstaltungen und einmal am Abend die Schauspieler und Schauspielerinnen in der Aula unserer Schule ihre fleißig eingeübten Aufführungen gezeigt.

Das Programm eröffneten die „Bad boys“ der Mittelstufe 2 (Alter: 10 - 13 Jahre). Der Vorhang öffnete sich – und man fand sich auf einer Baustelle wieder. Zu „Robot fight“, „Bad boys“, „Smoke on the water“ und „We will rock you“  ertönten Rhythmen auf Metall- und Plastikfässern, unterstützt durch Schüler mit ihren zu Stampfrohren umfunktionierten Abwasserrohren.

 

 

Im zweiten Programmpunkt sorgte die Theater-AG der Ober- und Ober-/Werkstufe, verstärkt durch einen Schüler und eine Schülerin aus der Mittelstufe 1 (Alter: 9 - 19 Jahre) für „Aufregung auf Burg Hohenstein“ .
In ihrem - selbst erfundenen Stück -  möchte ein Burgbesitzer seine Burg zu einem Hotel umbauen. Den dort lebenden  Geistern, Skeletten und Vampiren gefällt dies aber überhaupt nicht. Als sie sich mit der Tochter des Burgbesitzers anfreunden gelingt es ihnen gemeinsam diesen davon zu überzeugen seine Burg in  ein „Geisterhotel“ umzubauen.

Anschließend zeigte die Theater-AG der Mittelstufe 2 und Oberstufe 1 ( Alter: 10 – 14 Jahre) im Schwarzlicht eine aufregende Fahrt übers Meer bis  zur „Harlem Insel“ auf der die Piraten schließlich ihren Schatz finden. Mit dem „Harlem Shake“ ging schließlich eine gelungene Veranstaltung zu Ende.

 

 



Eindrücke unserer Theatertage 2013 wild durcheinander:



Schwarzlichttheater - was ist das überhaupt?

Unter dem Begriff Schwarzlichttheater versteht man eine besondere Form des Theaterspiels, bei der in einem völlig verdunkelten Raum bzw. auf einer Bühne agiert wird. Als einzige Lichtquelle dienen Schwarzlicht-Lampen oder -Röhren, die ausschließlich weiße oder neonfarbene Gegenstände oder Kleidungsstücke zum Leuchten bringen und somit für die Zuschauer sichtbar erscheinen lassen. Schwarze Farbe hingegen wird "geschluckt", was zur Folge hat, dass schwarz gekleidete Spieler in diesem Licht unsichtbar bleiben. Auf diese Weise lassen sich erstaunliche Effekte und Illusionen erzeugen: Gegenstände (oder auch Personen) scheinen zu schweben, erscheinen oder verschwinden urplötzlich - der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!
(aus: MUSICA NIGRA – Schwarzlichttheater)
Für die Schauspieler gehört Mut dazu, in dieser Dunkelheit zu agieren. Die Mitspieler, die Requisiten und die Größe der Bühne können nur erahnt bzw. erspürt werden. Schwarzes Theater ermöglicht aber auch allen Schülern und Schülerinnen sich nach ihrem Können auf der Bühne, im Schutz der Dunkelheit, einzubringen!

FSJ ler/in für das Schuljahr 2018/2019 gesucht

 

        Desweiteren ist für das Schuljahr 2018/2019 noch eine Berufspraktikantenstelle frei. Infos hierzu in der Schule.

8. Theater - Tage

 

                                                           

 

Paul-Moor-Förderschule

 
Wo:             Aula der Paul-Moor-Förderschule

Wann:          Donnerstag, 17.05.2018  9.45 Uhr - ca. 11.00 Uhr

                   Freitag,       18.05.2018  9.45 Uhr - ca. 11.00 Uhr

Weiterlesen ...
Neuer Terminkalender auf der Homepage online

Im Menu der Homepage finden Sie nun unseren neuen "Kalender".

Hier können Sie Termine , welche die Schule betreffen entnehmen.